Archiv des Autors: romang

Weltreise nach Japan

Im März war eine kleine Delegation bestehend aus Bianca, Nicole und Mario in Japan. Wir kamen am Sonntag dem 25.3 in Tokyo/Narita an und hatten von da an ein volles Programm. Die ersten vier Tage tourten wir bei absolut perfektem Wetter begleitet von der gerade einsetzenden Vollblüte der Kirschbäume durchs Land.

Wir reisten nach Kyoto, Nara, Miyajima und Hiroshima. Dabei besuchten wir beeindruckende Tempel, idyllische Schreine mit tausenden roten Toren mitten im Wald und testeten gründlichst die regionalen Spezialitäten. All das begleitet von wunderbarem fast schon kitschigem Kirschblütenambiente bei strahlendem Sonnenschein. In Kyoto verbrachten wir sogar zwei Nächte am Tempelgelände des Daitokuji, wo wir neben unzähligen Leckereien auch eine kleine Teezeremonie genossen. In den Tagen darauf machten wir eine kleine Bergtour auf Miyajima gefolgt von einem Bad im Onsen (heiße Quelle) und schlossen den Inselbesuch am Strand beim Sonnenuntergang ab. Nachdem wir in Hiroshima den Ground Zero besuchten, machten wir uns auf den Rückweg nach Tokyo zum Seminar, welches ja der eigentliche Grund für unsere Reise war.

Angekommen in Tokyo/Kamata, dem gefühlten Epizentrum des SKI Karatedo, stießen wir zu den anderen Karatekas aus fast 100 Ländern. Am Seminar nahmen ca. 400 aktive Oberstufenkaratekas teil. Die Trainingseinheiten wurden von den Honbudojo-Instruktoren sowie auch von den niedergelassenen Großmeistern wie zum Beispiel Nagai Shihan, die dafür auch extra nach Japan reisten, abgehalten. Es war sehr lehrreich und machte großen Spaß auch einmal mit Gleichgesinnten aus anderen Teilen der Welt zu üben. Ganz besonders viel Spaß machten die abendlichen Unternehmungen in der D-A-CH Clique, bei denen auch Nagai Shihan und einige andere japanische Sensei anwesend waren.

Ein weiterer Höhepunkt war die 40 Jahr Feier der SKIF bei der unter anderem Taiko Trommeln und ein großes Buffet in einem prunkvollen Hotel geboten wurden. Hier erschienen 600 Gäste unter denen sogar Sensei´s anderer Organisationen dabei waren und ihre Aufwartung machten.
Nachdem das Seminar das von Freitag bis Sonntag statt fand zu Ende ging, wurde am Montag gemeinsam ausgelassen das Hanami Fest (japanisches Kirschblütenfest) am Ufer des Tamagawa gefeiert. Auch hier waren alle Japanischen Instruktoren wieder mit von der Partie.
Im Anschluss blieben wir noch bis zu unserem Abflug am Mittwoch in Tokyo wo wir das Asakusa Viertel, das Edo Museum und den Skytree besuchten.
Es war eine wunderbare Zeit voller einmaliger Erfahrungen für die ich mich auch noch einmal bei meinen beiden Mitreisenden und all den anderen Karatekas die dabei waren bedanken möchte. OSS. Obwohl wir so viel unternommen haben, verging die Zeit wie im Flug, doch es fühlte sich an als wäre man eine Ewigkeit weg gewesen und man konnte komplett abschalten.

OSS
Mario

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Neuer Anfängerkurs Juni 2018

Edo_Flyer_2018_Juni

Zum zweiten Mal in diesem Jahr!
Neuer Anfängerkurs für Jugendliche ab 14 J. und Erwachsene ab Montag den 04.06.2018!
Geleitet wird der Kurs von langjährigen Schwarzgurtträgern des Vereins, die ihr Wissen an Karate-Interessierte weitergeben möchten. Die Teilnehmer lernen sich mit Schlag-, Tritt- und Blocktechniken zu verteidigen und steigern dabei ihre körperliche Fitness und Koordination.
Beginn: ab 04.06.2018
Dauer: 5 Wochen
Wann: montags von 19:45 bis 21:15 Uhr / donnerstags von 19:30 bis 21:15 Uhr
Die Anfängerkursgebühr beträgt für Jugendliche bis 17 Jahre 30 EUR und für Erwachsene 40 EUR. Zu den ersten Trainingseinheiten ist lediglich lockere Sportkleidung mitzubringen, Sportschuhe werden nicht benötigt, da barfuß in der Halle der Mittelschule Unterschleißheim (Eingang über die Nelkenstraße bei der Mensa) trainiert wird.
Weitere Infos gibt es bei Roman Gerolt unter: 0176 233 14 600 (tagsüber ab 14 Uhr erreichbar)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Pfingstverrückte in Sachsen

Drei Tage Schwitzen zu Pfingsten

Das Karate Edo München nutzte die freien Tage für ein ausgiebiges Trainingswochenende. Dieses Mal zog es unsere Karatekas nach Pirna bei Dresden zum alljährlichen Bundes Pfingstlehrgang. Neben hochkarätigen Schwarzguten waren Toshio Yamada Shihan (8. Dan) und Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) zu Gast.
Yamada Shihan übernahm am Samstag- und Sonntagnachmittag die Trainingseinheiten. Sein Schwerpunkt lag stark auf Kihon (Grundschule). Durch die vielen Wiederholungen und detaillierten Erklärungen konnten alle Graduierungen an ihren Techniken feilen.
Am Pfingstmontag gab Nagai Shihan eine anspruchsvolle Trainingseinheit, bei der nochmal alle richtig ins Schwitzen kamen.
Rund 120 Karatekas nahmen sich diese drei Tage Zeit und dürfen sich über viele wertvolle Erfahren freuen.
Auf der Festung Königstein gab es am Samstag ein ausgiebiges Buffet in mittelalterlicher Manier. Wer an diesem Abend nicht satt wurde, war gewiss selber Schuld.

Oss!

Bianca

Was ist des Rätsels Lösung …?Pfingsten

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

20 Jahre Edo

Wie lang ist das schon her? Sind das wirklich schon 20 Jahre? Irgendwie schon, denn bereits 1998 und damit genau vor 20 Jahren wurde das Karate Dojo Edo im SV Lohhof durch den aus Berlin kommenden Ralph Englert gegründet. Kurz darauf folgten auch Claudia und Carsten Müller ebenfalls aus dem Edo Dojo Berlin und unterstützten Ralph beim Aufbau des bayerischen Vereins. Heute zählt der Verein über 50 Mitglieder von klein bis groß und jung bis alt.

Zu diesem Jubiläum veranstaltet der Verein am Samstag den 30. Juni ´18 ab 14 Uhr zunächst ein gemeinsames Training für alle Mitglieder in der Turnhalle Nelkenstraße. Im Anschluss wird gemütlich in den Abend gegrillt. Neben den aktiven Mitgliedern sind vor allem alle Ehemaligen eingeladen, die jemals im Dojo Edo Unterschleißheim trainiert haben. Und dass nicht nur zum Grillen, sondern besonders auch zum Training – holt also eure vielleicht noch vorhandenen Karate Gi´s raus und seid dabei! Weitere Informationen gibt es bei mir unter 0176/ 233 14 600.

Roman Gerolt

Gruppenbild Homepage

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Edo Kämpfer erfolgreich auf Meisterschaft

Deutsche Meisterschaft und Nagai Cup 2018 in Neuburg an der Donau!

Am 14. April machten sich einige unserer Lohhofer Karateka auf den Weg zur offenen Deutschen Nachwuchsmeisterschaft und zum Nagai Cup in Neuburg an der Donau. Der Nagai Cup wird neben der Dt. Meisterschaft jährlich zu Ehren des deutschen Nationaltrainers Akio Nagai Shihan (9. Dan) ausgerichtet. Zu Gast waren auch einige Karatekas aus Österreich und der Schweiz, womit sich dieses Turnier in den letzten Jahren als wichtiger Länderkampf des SKID (Shotokan Karate International Deutschland) etabliert hat.

Bei der Nachwuchsmeisterschaft starteten unsere Youngsters, wobei sich
Anastasia und Emely im Yakusoku Kumite den zweiten Platz sichern konnten und sich nun Deutscher Vizemeister in ihrer Kategorie nennen dürfen.

Am Nachmittag trat unsere Oberstufe mit Andreas, Nicole, Stefan, Bianca und Mario (für Österreich) im Nagai Cup gegen andere Karateka aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Andy warf als Kampfrichter sein wachsames Auge auf die Teilnehmer. In den Disziplinen Kata und Kumite galt es zu überzeugen.
Andreas erreichte in Kata den zweiten Platz. Stefan schaffte es in Kumite auf den zweiten Platz. Nicki setzte sich bei den Frauen bis ins Finale durch und darf sich über eine Bronzemedaille freuen.

Die herausfordernden Kämpfe haben uns wieder einen Schritt auf dem Weg des Karate-Do weitergebracht.
Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Gewinner!

Oss! Bianca

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Sportlerehrung durch Bürgermeister

Auch dieses Jahr durften sich wieder einige Karateka aus dem Dojo Edo des SV Lohhof über eine Einladung der Stadt Unterschleißheim freuen, wo ihm Rahmen einer großen Veranstaltung die erfolgreichen Sportler Unterschleißheims für ihre Leistungen und Erfolge aus dem Jahr 2017 geehrt wurden.

Dazu überreichte Herr Bürgermeister Christoph Böck jedem Ehrenden persönlich eine Urkunde samt Medaille. Dieses gut organisierte und durchgeführte Event wird zudem traditionell abgerundet mit einem großen Buffet.

Herzlichen Glückwunsch an die Ehrenden und ein großer Dank an die Stadt Unterschleißheim für die Einladung.

 

Bild zeigt Andreas, Andy, Alexandra, Emely, Nicole und Bürgermeister Christoph Böck (v.l.)Sportlerehrung-2018

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles