Pfingst-Bundeslehrgang in Leipzig

Urlaub oder Training ?

Die Pfingstfeiertage kann man entweder gemütlich am See unter der Sonne oder auch mit hartem und schweißtreibendem Training in der Halle verbringen. Was jedoch, wenn man beides miteiander verbinden kann?

So taten es zumindest Nicole und ich des Dojo Edo, denn zum Bundeslehrgang in Leipzig war neben dem deutschen Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) auch wieder Toshio Yamada (8. Dan) als Gasttrainer mit angereist. Yamada Shihan legte seinen Trainingsschwerpunkt auf das Thema „Body movement“, möglichst schnelle, harmonische und kraftvolle Bewegungen aus seinem Körper herauszuholen, wobei die Schlag- und Tritttechniken automatisch und schlussendlich effektiv folgen sollten. Nagai Shihan betonte mit seinem Training die schnellen und harten Schlagtechniken, um seinen Gegner möglichst schnell in eine kampfunfähige Situation zu bringen. Daher war es eine wundervolle Kombination aus dem Training beider, die den Lehrgang über diese 3 Tage so intererssant machte. Eugen Landgraf (8. Dan) aus dem Nobunga Dojo rundete das ganze mit der Detaillisierung der Kata „Gojushiho Dai“ ab. Allen Dreien gilt wieder ein großer Dank für das tolle Training.

Zum Ausgleich lockte der klare Cospudener See im Süden Leipzigs als Entspannungsoase für Groß und Klein. Gemeinsam mit dem befreundeten Lembukan Dojo aus Simbach wurde da die verbrauchte Energie aus der Halle wieder schnell aufgetankt.

Da zum gleichen Zeitpunkt in Leipzig das Stadtfest sowie das Wave-Gotik-Treffen stattfand, gab es neben vielen interessanten Kostümen auch noch tolle live Musik und viel leckeres Essen zu genießen. Selbst Bruno Mars ließ es sich nicht nehmen, beim Stadtfest ein Konzert zu spielen 😉

Neben einer kleinen Ninja Katze, die Nicole einen noch nie da gewesenen „Kiai“ frohlockte 🙂 fuhren wir wieder Heim mit dem guten Gefühl wirklich gut trainiert und gekämpft zu haben. Es kam sogar die Aussage auf: „Es war Gänsehauttraining“.

Oss, Roman

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s